Webmaster

Roger Podstatny

Solidarität mit den streikenden Telekom-Beschäftigten

Veröffentlicht am 16.05.2007 in Presse

„Der Streik der Telekom-Beschäftigten ist vollauf berechtigt. Die Forderung des Telekom-Vorstandes nach Arbeitszeitverlängerung und massivem Lohnabbau bei gleichzeitigen milliardenschweren Rekordgewinnen und völlig überhöhten Managergehältern ist eine dreiste Provokation der Beschäftigten, “ erklärt Roger Podstatny, Vorsitzender der AfA Frankfurt.

Der AfA Unterbezirk Frankfurt erklärt sich mit den Beschäftigten der Telekom und ihrem Streik gegen die Zerschlagung des Konzerns, gegen Arbeitsplatzvernichtung und Lohndumping solidarisch. Die sozialdemokratische Arbeitnehmerorganisation wertet die Pläne des Telekom-Vorstandes als "offene Kampfansage an die Beschäftigten."

Die Telekom-Beschäftigten sind keine betriebswirtschaftliche Manövriermasse des Managements. Wir wehren uns gegen weitere Ausgliederungen und Standortschließungen, gegen beschäftigungsvernichtende Arbeitszeitverlängerung und weiteren Personalabbau. Mit ihren Plänen verbessert die Telekom weder den Service noch die Wettbewerbssituation des Unternehmens, sondern bedient nur kurzfristige Aktionärsinteressen.

Die Telekom will Kosten sparen und rund 50.000 Mitarbeiter der Service-Sparten künftig für weniger Geld länger arbeiten lassen. Im Kampf der Mitarbeiter der Deutschen Telekom gegen Mehrarbeit und schlechtere Bezahlung haben tausende Beschäftigte die Arbeit niedergelegt.

 

Arbeitnehmer in der SPD

Mitgliederwerbung

News - aktuelle Meldungen

17.06.2024 18:37 Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes
Der Vermittlungsausschuss zwischen Bund und Ländern hat einen Kompromissvorschlag zur Änderung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) beschlossen, der heute im Bundesrat und Bundestag verabschiedet wurde. Die Änderungen am OZG legen einen Grundstein für eine umfassende Digitalisierung der Verwaltung und stellen sicher, dass Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen in Deutschland von modernen und nutzerfreundlichen Onlinediensten der Verwaltung profitieren… Wiese/Kreiser zum Beschluss des Onlinezugangsgesetzes weiterlesen

17.06.2024 18:36 Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen
Der Zoll hat heute mitgeteilt, dass bei einem Ermittlungsverfahren im vergangenen Jahr die Rekordmenge von 35 Tonnen Kokain unter anderem im Hamburger Hafen sichergestellt wurde. „Die Sicherstellung von über 35 Tonnen Kokain im Hamburger Hafen ist ein massiver Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Unser Zoll und unsere Polizei leisten eine großartige Arbeit, wenn wir ihnen… Carlos Kasper zum Rekord-Kokainfund im Hamburger Hafen weiterlesen

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

Ein Service von websozis.info