Webmaster

Roger Podstatny

Freundeskreis - Die linke Mitte

Der Freundeskreis ist eine Gruppe vom Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in der Frankfurter SPD, die für eine realistische linke Politik und eine offene, solidarische Diskussionskultur stehen. Wir sind der festen Überzeugung, dass die traditionellen Werte der Sozialdemokratie, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität, heute noch so aktuell sind wie früher. Sie bilden die Grundwerte des freiheitlichen, demokratischen Sozialismus. Diese Werte bleiben unsere Kriterien für die Beurteilung der politischen Wirklichkeit, Maßstab für eine bessere Ordnung der Gesellschaft, Orientierung für das Handeln von Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Wir wollen Traditionen und Utopien der Arbeiterbewegung mit den Realitäten von heute verbinden. Mit der Erfahrung unserer Partei und den Anforderungen aus dem hier und jetzt im Auge können wir die Gesellschaft der Zukunft formen. So wollen wir Politik für die Mehrheit der Gesellschaft gestalten, also für die linke Mitte.

 

Die Sprecher

v.l.n.r.: Ursula Busch, Eugen Emmerling, Klaus Oesterling, Roger Podstatny

 

Unsere Treffen

An die Mitglieder des Freundeskreises

& weitere interessierte Genossinnen und Genossen

 

Frankfurt, 7. August 2020

Liebe Genossin, lieber Genosse,

nachdem wir durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkt waren und Treffen in größeren Gruppen als sehr risikoreich betrachtet wurden, wurden die Auflagen nun wieder gelockert. Das bedeutet, dass wir im nächsten Monat mit unserem Unterbezirksparteitag im FSV-Stadion mit Schwung in die heiße Phase des Kommunalwahlkampfes starten können. Mit welchen Inhalten und mit welchem Personal, darüber möchten wir uns gerne mit euch austauschen 

beim   Freundeskreis-Treffen

am  Freitag, 14. August 2020

um  19.00 Uhr

im  SPD-Fraktionssitzungssaal Haus Silberberg (R 209), Rathaus Römer. Bitte den Eingang Bethmannstraße 3 benutzen!

Da wir dem Corona-Gesundheitskonzept Rechnung tragen müssen, melde Deine Teilnahme bitte via Mail (roger@podstatny.de) an.

Zum reibungslosen Einlass diese Einladung bitte an der Römer-Pforte vorzeigen.

Folgende Tagesordnung schlagen wir vor:

  1. Begrüßung und Feststellung der Tagesordnung
  2. Jahresparteitag: Inhalte und Kandidaturen
  3. Bericht aus dem Römer (Ursula Busch)
  4. Sonstige Berichte
  5. Verschiedenes

Mit solidarischen Grüßen

gez. Ursula Busch               gez. Eugen Emmerling                  gez. Klaus Oesterling

gez. Roger Podstatny         gez. Oliver Strank

 
 

Digitalisierung/Industrie 4.0 und ihre Auswirkungen auf die Arbeitswelt

Das Positionspapier des DGB Hessen-Thüringen zur Digitalisierung der Arbeitswelt kann HIER und die Präsentation von Michael Reinhart Fachsekretär für Gute Arbeit und Demografie, IG BCE Hessen-Thüringen, kann HIER heruntergeladen werden.

 

Streuobstwiesen und Windräder – müssen Natur- und Umweltschutz Gegensätze sein?

Die Präsentation zur Veranstaltung am 31.10.2014 im MainAppelHaus auf dem Lohrberg kann hier heruntergeladen werden.

 

Wahlen 2013 - Gewählt und nun?

Der Vortrag von Eckhart Hohmann "Wahlen 2013 - Gewählt und nun?" vom 30.09.2013 kann HIER herunter geladen werden.

 

Einkommensentwicklung bei Arbeitnehmern - vom Wohlstand abgehängt?

Die Folien zum Vortrag "Einkommensentwicklung bei Arbeitnehmern - vom Wohlstand abgehängt?" am Freitag, dem 11. April 2008 können HIER herunter geladen werden.

 

Wie ticken die Frankfurter?

Die Folien zum Vortrag "Wie ticken die Frankfurter?" am Mittwoch, dem 25. November 2009 von Rudolf Schulmeyer, Amtsleiter, Bürgeramt, Statistik und Wahlen der Stadt Frankfurt am Main können HIER herunter geladen werden.

 

Arbeitnehmer in der SPD

Mitgliederwerbung

News - aktuelle Meldungen

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

Ein Service von websozis.info