Webmaster

Roger Podstatny

Pfizer läßt Beschäftigte im Industriepark im Regen stehen

Veröffentlicht am 18.10.2007 in Presse

„Bei einem solch großen und finanzkräftigen Unternehmen erwartet die Öffentlichkeit und wir, dass die Mitarbeiter von Pfizer nicht allein gelassen werden. Den Menschen, die ihr Engagement für Pfizer mit dem Verlust des Arbeitsplatzes bezahlen, muss z. B. mit Arbeitsplatzangeboten in anderen Werken, Qualifikationsmaßnahmen oder Vermittlung auf andere Arbeitsplätze im Industriepark geholfen werden. Damit der Kurzausflug des Pharmariesen Pfizer nicht zum Horrortrip für die etwa 400 Beschäftigten wird. Dies ist ein schlechter Tag für den Industriepark und ein schwarzer Tag für die Pfizerbeschäftigten," erklärt Roger Podstatny, Vorsitzender der Betriebsgruppe Industriepark Höchst und Landtagskandidat.

Pfizer hatte erst im März letzten Jahres die Produktion für inhalierbares Humaninsulin übernommen. Jetzt kommt das Aus für diesen Betrieb, obwohl das inhalierbare Insulin vor kurzem noch als Zukunftsprodukt gehandelt wurde. Das Unternehmen Pfizer erzielte 2006 weltweit einen Umsatz von rund 48,4 Milliarden US-Dollar.

 

Homepage AfA Frankfurt

Arbeitnehmer in der SPD

Mitgliederwerbung

News - aktuelle Meldungen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

Ein Service von websozis.info