Webmaster

Roger Podstatny

Kein Demokratieabbau in der Hessischen Verfassung

Veröffentlicht am 04.03.2005 in Presse

Frankfurt, den 4. März 2005

Entschieden lehne die SPD Sossenheim die von CDU, FDP und Grünen geplante Neuregelung ab, wonach künftig der Landtag mit Zweidrittelmehrheit die Verfassung ändern kann - bislang ist für eine Verfassungsänderung zwingend eine Volksabstimmung notwendig. Am Ende würde die Verfassung der direkten Demokratie entzogen und allein dem Landtag überantwortet", sagte Roger Podstatny, Vorsitzender der SPD Sossenheim.

Die SPD Sossenheim hat dies in ihrer Jahreshauptversammlung beschlossen, und als Antrag zum Frankfurter Unterbezirksparteitag formuliert. In diesem Antrag wird die SPD Fraktion im Hessischen Landtag aufgefordert, sich im Parlament dafür einzusetzen, dass das in Artikel 123 „Verfahren bei Verfassungsänderungen“ beschriebene Verfahren erhalten bleibt, nach dem Verfassungsänderungen zunächst vom Landtag mehrheitlich beschlossen und dann per Volksentscheid bestätigt werden.

Im Art. 20 Grundgesetz heißt es unter anderem: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“ Das ist gut so und soll auch so bleiben. Direkte demokratische Elemente wie Volksbefragung oder Volksentscheide sollten gestärkt und nicht zurückgedrängt werden. Dafür steht die SPD. Gerade die Debatte über die Studiengebühren zeige die Gefahr, die in der geplanten Änderung liege. Die Verfassung verbietet in Artikel 59 Studiengebühren. Künftig könnte dieses Verbot vom Landtag aufgehoben werden. Vielleicht verfolgt die CDU ja diese Absicht und hat deshalb in den Verhandlungen der Enquetekommission nie den Vorschlag gemacht, den Artikel 59 zu ändern."

 

Homepage SPD Sossenheim

Arbeitnehmer in der SPD

Mitgliederwerbung

News - aktuelle Meldungen

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

29.06.2022 17:17 Unser Entlastungspaket
Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen rasant. Viele fragen sich in diesen Tagen: Komme ich hin mit meinem Geld? Reicht es noch am Monatsende? Die SPD-geführte Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungen auf den Weg gebracht. In der Summe reden wir über mehr als 30 Milliarden Euro. Diese Entlastungen kommen jetzt an,… Unser Entlastungspaket weiterlesen

24.06.2022 15:36 Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben
Die Entscheidung, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein, so SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Die Entscheidung der EU-Staats- und Regierungschefs, der Ukraine und Moldau einen Beitrittskandidatenstatus zu verleihen, ist nichts weniger als ein historischer Meilenstein für Solidarität, Kooperation und Zusammenhalt auf dem europäischen Kontinent. Gemeinsam mit dem französischen… Wir müssen die Erweiterungsfähigkeit der EU mutig vorantreiben weiterlesen

Ein Service von websozis.info