Webmaster

Roger Podstatny

Termine

Alle Termine öffnen.

20.02.2019, 16:30 Uhr - 27.02.2019 Fraktionsvorstand

27.02.2019, 15:30 Uhr geschäftsführender Fraktionsvorstand

27.02.2019, 16:30 Uhr - 06.03.2019 Fraktionsvorstand

Jahreshauptversammlung der SPD Sossenheim ganz im Zeichen der Oberbürgermeisterwahl

Veröffentlicht am 04.03.2018 in Presse

„Die SPD Sossenheim engagiert sich stark im Oberbürgermeisterwahlkampf. Peter Feldmann ist im Frankfurter Westen und besonders in Sossenheim sehr präsent. Am 3.1. und 3.3.18 war der Oberbürgermeister zu Hausbesuchen in Sossenheim und er wird mit uns am Samstag 10.3.18 ab 17:00 in der Robert-Dißmann-Siedlung Hausbesuche machen. Gemeinsam mit unserem Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel hat er in Sossenheim den Wahlkampfendspurt zum 1. Wahlgang eröffnet, in dem wir hervorragende 46 % erreicht haben. Wir kämpfen engagiert weiter, um zur Stichwahl am 11.3.18 alles klar zu machen,“ erklärt Roger Podstatny, Vorsitzender der SPD Sossenheim.

Als inhaltliche Positionierung wurden die drei beigefügten Antrag verabschiedet.

In seinem Bericht ging Roger Podstatny auf die wesentlichen Ereignisse des letzten Jahres ein. Die SPD Sossenheim hat sich auch im Bundestagswahlkampf sehr stark engagiert. Es wurden Infostände und Hausbesuche organisiert: Die SPD gewinnt alle drei Wahllokale in den Sossenheimer Siedlungen. In der Henri-Dunant-Siedlung (Wahlbezirk 63103) wurde die SPD mit 28,2% stärkste Kraft und lag 1,8% vor der CDU. Beim Wahlbezirk 63203 (Robert-Dißmann-Siedlung) liegt die SPD mit 31,1% mit 5% deutlich vor der CDU und erreichte in der Carl-Sonnenschein-Siedlung (Wahlbezirk 63201) mit 31,2% das beste Ergebnis in Sossenheim und 7,2% Vorsprung vor der CDU. In unserem Stadtteil wurde erstmals seit langem die SPD in drei von sieben Wahlbezirken stärkste Kraft und hat in zwei Wahlbezirken mit über 30% sehr gute Ergebnisse erreicht. Bei der OB-Wahl haben wir im 1. Wahlgang alle Wahllokale in Sossenheim gewonnen! Im Wahlbezirk 63202 lag Peter Feldmann „nur“ 9 % vorn. In den Wahlbezirken 63103 (Henri-Dunant-Siedlung) ist der Vorsprung mit 29,4 % größer als das Ergebnis der Gegenkandidatin. In der Robert-Dißmann-Siedlung (Wahlbezirk 63203) erzielte Peter Feldmann 58,8 % und hat dort 33 % Vorsprung vor seiner Gegenkandidatin.

 

Es wurde das Kinderfest im Stadtpark und das Friedensfest am Stadtteilzentrum der AWO veranstaltet. Daneben werden regelmäßig Bürgersprechstunden in Sossenheim angeboten und die Homepage http://www.spd-sossenheim.de als weiteres Informations- und Kommunikationsangebot gestaltet. Die Versammlung folgte den Personalvorschlägen des Vorstandes:

Vorsitzender: Roger Podstatny, Stellvertretende Vorsitzende: Brigitte Stark-Matthäi und Peter Donath, Kassierer: Klaus Moos, Stellvertretender Kassier: Tekin Karahasan, Schriftführer: Stefan Künzel, Stellvertretende Schriftführerin: Jutta Dahlke, Beisitzer: Dr Lemma Yifrashewa Betru, Marc Braun, Therese Braun, Rene Förster, Marianne Karahasan, Yilmaz Karahasan, Elke Tonhäuser.

 

Homepage SPD Sossenheim

Arbeitnehmer in der SPD

Mitgliederwerbung

SPD im Römer

News - aktuelle Meldungen

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

Ein Service von websozis.info