Webmaster

Roger Podstatny

Biodiesel nicht nur für städtische Fahrzeuge

Veröffentlicht am 21.01.2005 in Anträge

Frankfurt, den 16. Januar 2002

Antrag zum Unterbezirksparteitag

Antragsteller: AK Ökologie

Der Unterbezirksparteitag fordert die sozialdemokratischen Magistratsmitglieder, Stadtverordneten und Ortsbeiräte auf, darauf hinzuwirken, dass die Stadt Frankfurt und stadtnahe Gesellschaften, wie z. B. VGF und FES ihre für Biodiesel vom Fahrzeughersteller freigegebenen Dieselfahrzeuge langfristig nur noch mit Biodiesel betreiben, sofern dieser verfügbar ist. Die Tankstellen sind Zug um Zug entsprechend dem zu erwartenden Absatz auszurüsten. Es ist zu prüfen, ob bei Bedarf Bedienstete (Mitarbeiter) oder die Öffentlichkeit an diesen Tankstellen Biodiesel tanken können.

Begründung:

Biodiesel kann grundsätzlich in jedem Dieselmotor genutzt werden, bei älteren Fahrzeugen sind einige wenige Punkte zu beachten. Viele Hersteller haben bereits Ihre Dieselfahrzeuge für Biodiesel freigegeben. Die Liste der freigegebenen Fahrzeugtypen und weitere Informationen zum Thema sind im Internet unter www.biodiesel.de zu finden. Durch die hohe Schmierfähigkeit von Biodiesel (Eigenschmierung) nimmt der Verschleiß des Motors ab im Vergleich zum Betrieb mit üblichem Diesel.

Biodiesel, auch Rapsölmethylester (RME) genannt, ist Dieseltreibstoff der aus nachwachsenden Rohstoffen (Rapspflanzen) gewonnen wird. Er ist schwefelfrei (< 0.001%) und hat geringere Ruß- und Kohlenwasserstoffemissionen. Das bei der Verbrennung entstehende Kohlendioxid (Treibhausgas) wurde vorher bei dem Wachsen der Pflanze der Atmosphäre entzogen und stellt somit keine zusätzliche Belastung dar (geschlossener CO2-Kreislauf).

Fördermittel des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft (BMVEL) können über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) als Projektträger für das Markteinführungsprogramms "Biogene Treib- und Schmierstoffe" beantragt werden, siehe auch www.fnr.de.

Die Produktion nachwachsender Rohstoffe für Treibmittel verbessert die wirtschaftliche Situation der Landwirte und die Wertschöpfung in der Region.

Neben diesen ökologischen Vorteilen ist Biodiesel auch billiger, so dass es auch wirtschaftlich ist, Biodiesel zu tanken. Erfahrungen liegen seit einigen Jahren vor. In Frankfurt existieren zwei öffentliche Zapfstellen für Biodiesel und eine weitere im Industriepark Höchst.

 

Arbeitnehmer in der SPD

Mitgliederwerbung

News - aktuelle Meldungen

22.05.2022 20:32 MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND
ALLE FRAGEN UND ANTWORTEN Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.… MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND weiterlesen

22.05.2022 18:33 Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine
Die sieben führenden Industrienationen wollen die Ukraine mit zusätzlichen, kurzfristigen Budgethilfen unterstützen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht darin ein klares Signal an die Ukraine: Wir unterstützen Euch in großer Geschlossenheit. „Die Ukraine braucht dringend finanzielle Unterstützung, um den Staatsbetrieb weiter aufrecht zu halten und damit handlungsfähig bleiben zu können. Es ist daher ein richtiges Signal, dass Finanzminister… Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine weiterlesen

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

Ein Service von websozis.info